31.05.01 10:26 Uhr
 319
 

Promillegrenze nur eine Abzocke?

Laut dem Verkehrsexperten vom ADAC Dirk Müller hat die Senkung der Promillegrenze von 0,8 auf 0,5 Promille keine besondere Auswirkung auf den Straßenverkehr.

Der Rückgang der Unfälle mit Alkohohleinfluß sei vielmehr mit zunehmender Aufklärung zu begründen.

Da die Grenze mit der Androhung eines Bußgeldes in Höhe von 500 DM und eines Fahrverbotes verbunden ist, dient die Aktion laut ADAC nur zum Abkassieren der Autofahrer. 'Wer wirklich alkoholisiert fährt, dem sind auch 1,2 Promille egal', sagte Müller.


WebReporter: Stop121522
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Promi, Promille, Abzocke
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht
Front National spricht von "Banken-Fatwa": Konten der Partei geschlossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum
Berlin: CDU-Parteizentrale wegen Spendenaffäre durchsucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?