31.05.01 09:59 Uhr
 37
 

Erkundung unseres Nachbarplaneten mit fliegenden Insektenrobotern

Ein Wissenschaftler des Georgia Institute of Technology in Atlanta will den Mars mit Hilfe von fliegenden Robotern erkunden.

Auf Grund der geringen Mars-Atmosphäre (Dichte = 1% der Erd-Atmosphäre), muss der mottenähnliche Flieger ca. 30 mal pro Sekunde mit den Flügeln schlagen.
Im Test wurde der Auftrieb schon um den Faktor 5 erhöht.

Da die Roboter nur wenige Zentimeter über der Oberfläche schweben, kann ein grösserer Bereich fotografiert werden, als bei rollenden Sonden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinosius
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nachbar, Insekt, Erkundung
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?