30.05.01 23:23 Uhr
 243
 

Amnesty International greift USA scharf an

Amnesty International (AI) hat die amerikanische Regierung scharf attackiert. Laut William Schulz, Chef von AI in den USA, sei den Regierenden das Geld viel wichtiger als die Wahrung der Menschenrechte.

So nannte er als Kritikpunkt, daß niemand in der Regierung ein Fürsprecher für die Einhaltung und Wahrung von Menschenrechten wäre. Als Beispiel nannte er das Nicht- unterschreiben eines Vertrags gegen Anti-Personenminen.

Vor diesem Hintergrund ist das Entfernen der USA aus der UN-Menschenrechtskomission nur verständlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FGross
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, International
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau
München: Messerüberfall vor Promi-Diskothek
Russland: Tarnfarbe blockiert Wärme und macht Soldaten unsichtbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?