30.05.01 22:50 Uhr
 20
 

Die bekannten Haus-Mittelchen gegen Kinder-Durchfall taugen nicht viel

Wenn Kinder Durchfall bekommen oder sich erbrechen müssen, gibt man ihnen häufiger die alt-bekannten Hausmittelchen Cola, Salzstangen und geriebene Äpfel.

Doch diese haben Tücken und man sollte sich auf sie besser nicht verlassen.

Bei solchen Gesundheits-Problemen muß schnellstens der Wasserhaushalt und das Gleichgewicht der Elektrolyten wieder hergestellt werden. Bei dieser Rehydration ist Cola denkbar ungeeignet, zuviel Zucker und Koffein, aber Elektrolyte fehlen völlig.

Nur reichlich verdünnt mit Mineralwasser und mit Salzstangen ist diese Therapie noch vertretbar. Kalium fehlt dann aber immer noch.

Auch die geriebenen Äpfel sind nur 'Stuhlkosmetik' und bestenfalls ein ergänzendes Nahrungsmittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Haus, Mittel
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt