30.05.01 21:20 Uhr
 103
 

Luftverschmutzung aus der Sicht des Weltalls

'Terra', ein Raumfahrzeug der NASA, hat das bislang vollständigste Bild von weltweiter Luftverschmutzung eingefangen. Es zeigt die Luftverschmutzung, die durch grosse Waldbrände und die Nutzung von Brennstoffen entsteht.

'Terra' kann Quellen von Luftverschmutzung lokalisieren und die Ausbreitung schädlicher Gase verfolgen.
Die ersten Bilder, aufgenommen zwischen März und Dezember 2000, zeigen Einflüsse unterschiedlicher Herkunft.

Unter anderem die Luftverschmutzung durch Waldbrände im Westen der USA und Wolken aus Kohlenmonoxyd, hervorgerufen durch Wald- und Grasbrände in Afrika und Südamerika. 'Terra' misst den Gehalt von Kohlenmonoxyd in einer Höhe von 3 bis 5km.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Weltall
Quelle: news.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?