30.05.01 21:19 Uhr
 1.683
 

Der Ursprung unserer Existenz geklärt? Forscher verblüfft durch Details

Bryan Sykes hat tausende DNA-Proben aus menschlichen Überresten längst vergangener Zeiten untersucht und ist so zu dem Entschluss gekommen, dass die Menschheit aus 33 'Urmüttern' entstanden ist.

Er stützt diesen Beweis auf 'mitochondrische Gene', die unverändert von den Urmüttern vererbt wurden. Zudem gibt er noch mehr Details bekannt: Es gibt 7 europäische Urmütter, deren Heimatland er ebenfalls herausfand.

Unsicher ist sich Sykes jedoch, ob es eine Urmutter (aller Urmütter) gibt: Sie lebte vermutlich vor 200.000 Jahren in Afrika. Nach Bekanntgabe dieser Details wurde er von einer Flut von Anfragen 'überrascht'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Detail, Existenz, Ursprung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Zug entgleist - Mindestens 32 Tote und 50 Verletzte
Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?