30.05.01 21:19 Uhr
 1.683
 

Der Ursprung unserer Existenz geklärt? Forscher verblüfft durch Details

Bryan Sykes hat tausende DNA-Proben aus menschlichen Überresten längst vergangener Zeiten untersucht und ist so zu dem Entschluss gekommen, dass die Menschheit aus 33 'Urmüttern' entstanden ist.

Er stützt diesen Beweis auf 'mitochondrische Gene', die unverändert von den Urmüttern vererbt wurden. Zudem gibt er noch mehr Details bekannt: Es gibt 7 europäische Urmütter, deren Heimatland er ebenfalls herausfand.

Unsicher ist sich Sykes jedoch, ob es eine Urmutter (aller Urmütter) gibt: Sie lebte vermutlich vor 200.000 Jahren in Afrika. Nach Bekanntgabe dieser Details wurde er von einer Flut von Anfragen 'überrascht'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Detail, Existenz, Ursprung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?