30.05.01 19:26 Uhr
 5.224
 

Zu früh gefreut: neuer SMS- Nachfolger "EMS" hat einen Haken

Wie eine Bombe schlug die Nachricht ein, dass es bald einen neuen SMS Nachfolger geben wird. Wie bei SN bereits berichtet wird man mit dem neuen EMS-System Bilder, Ruftöne, Melodien sogar ganze Bildschirmschoner verschicken können.

EMS basiert auf dem SMS-Standard und benötigt nur geringe Umbauten für die Netzbetreiber um genutzt werden zu können. Doch die Handy- Nutzer werden nicht so 'geringe' Kosten haben, um die EMS Technik nutzen zu können.

Den EMS beherrscht keins der heutigen Handys. Das heißt, man muss sich extra um EMS nutzen zu können ein neues Handy kaufen. Diese werden im 2. Quartal 2001 auf den Markt kommen. Dies geht nach Angaben von mehreren Handy- Herstellern hervor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: SMS, Nachfolge
Quelle: news.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt
Samsung wird das Galaxy S8 nicht auf der MWC 2017 Präsentieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?