30.05.01 18:10 Uhr
 19
 

Vermehrt Falschgeld im Umlauf

Durch die Neueinführung des Euros, der ab 1.1.2001 alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel in Deutschland wird, endet die Ära der Deutschen Mark. Eine gute Gelegenheit für Fälscher ihre Blüten unter die Leute zu bringen.

Der neueste Fall ist im Rhein-Main-Gebiet aufgetreten. Über 300 gefälschte 500,- DM Scheine sind bisher aufgetaucht und alle sollen von der gleichen Fälscherbande stammen. Von Laien ist das Falschgeld kaum als solches zu identifizieren.

Einzig das fehlende Wasserzeichen bzw. die unter UV-Licht nicht hervortretenen Gebäude lassen das Falschgeld als solches erkennen.


WebReporter: Simian007
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Umlauf, Falschgeld
Quelle: mainz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

96-Jähriger muss in Haft: Auch Gnadengesuch von Ex-SS-Mann Gröning abgelehnt
"Coolster Affe im Urwald": H&M-Kindermodel "aus Sicherheitsgründen" umgezogen
Florida: Sechsjähriger nach Kratzer von Fledermaus an Tollwut verstorben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden
Netflix zeigt "Denver Clan"-Neuauflage im Februar
ProSieben zeigt Serien-Adaption von "The Exorcist"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?