30.05.01 17:35 Uhr
 86
 

Novum bei der Beobachtung eines Neutronensterns

Astronomen ist es erstmals gelungen bei einem Neutronenstern den Auswurf von Materie detailreich zu beobachten.
Durch Kombination von verschiedenen Aufnahmebereichen konnte jetzt eine Theorie der Astronomen bestätigt werden.


Diese Theorie besagt, dass die Materie nicht in einem einzigen Strahl ins All geschleudert wird - sondern durch Knotenpunkte, die sich dann trennen wenn der Druck zu hoch wird.


WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Beobachtung, Neutron
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko/Maya-Kultur: Weltweit längste Unterwasserhöhle entdeckt
Schlaustes Kind der Welt ist 13-jähriger Junge aus Ägypten
Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte
Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?