30.05.01 17:18 Uhr
 44
 

Merkwürdige Geldbußen in Italien

In Italien werden für fast alles inzwischen Bußgelder erhoben. Unlängst geschah dies in Mailand, als ein 4 Jähriger gegen einen Baum pinkelte.
Die Strafe wurde bei der anwesenden Mutter in Höhe von umgerechnet DM 50,-- erhoben.

Auf Sizilien mußte ein Mann zahlen, weil er einen streunenden Hund auf der Straße gefüttert hatte.
Auch sollte man die Scheiben eines Autos ganz schließen, da sonst der Vorwurf 'Anstiftung zum Diebstahl' erhoben wird.

Selbst DM 500,-- kann es kosten, wenn man einem Stadtstreicher ein Glas Wasser anbietet. So geschehen einem Gastwirt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Stefan Podratz
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Italien, Geldbuße
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze
Islands Präsident für ein Verbot von Pizza Hawaii
Frankreich: Bistro erhält fälschlich einen Michelin-Stern



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ist Tim Wieses WWE-Karriere schon am Ende?
Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?