30.05.01 16:56 Uhr
 141
 

Wirbel um Internet Explorer: Alle nicht Windowsnutzer wurden ausgesperrt

So erhielt gestern die britische Regierung lautstarke Kritik, als sich ihr 'Gateway' zu Regierunginformationen nur für MSIE-Anwender öffnete. Nutzer von Netscape oder Opera sowie alle nicht Windows-Nutzer mussten 'leider draußen bleiben'.



Dies zeigt sich am Beispiel des Gateway alleine schon darin, dass einige der dort genutzten Zertifizierungsdienste nicht von allen Browsern bzw. Betriebssystemen genutzt werden können. 'Sicherer Informationszugang' bleibt der MS-Welt vorbehalten.

Ignoranz gegenüber Netscape, Opera, Linux, Mac und Co. ist aber nicht nur Regierungsauftritten vorenthalten. Im Gegenteil: 'Weiße Seiten' beispielsweise für Netscape-Nutzer werden immer mehr zur Regel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Windows, Sperre, Wirbel, Internet Explorer, Explorer
Quelle: www.theregister.co.uk


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?