30.05.01 16:50 Uhr
 8
 

In Bayern wird bei BSE-Fall nicht mehr ganze Herde getötet

Jungrinder unter 20 Monaten haben bei
einem BSE-Fall in ihrer Herde nichts
mehr zu befürchten. Sie sollen am Leben
gelassen werden während der Rest der
Herde getötet wird.

Das verkündete der bayerische
Verbraucherschutzminister Eberhard
Sinner am Mittwoch in München.


WebReporter: shingoo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Bayer, Fall, Herde
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Uno-Rede: Donald Trump droht Nordkorea "völlig zu zerstören"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Erste Uno-Rede: Donald Trump droht Nordkorea "völlig zu zerstören"
Über 220 Tote: Verheerendes Erdbeben verwüstet Mexiko-Stadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?