30.05.01 15:04 Uhr
 22
 

Nach Kontroversen in Israel verzichtet Dirigent auf Richard Wagner

Der Dirigent der Berliner Staatskapelle Daniel Barenboim verzichtet auf die Aufführung von Richard Wagners Walküre.
Diese sollte in Jerusalem im Rahmen des Israel Festivals gespielt werden.

Zuvor hatten israelische Politiker kritisiert, dass Wagner gespielt werden sollte, denn Musik von Richard Wagner ist in Israel ein Tabu. Wagner gilt dort als Antisemit.

Es laufen Überlegung über ein Alternativprogramm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zaiserm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Wagner, Dirigent, Kontroverse, Richard Wagner
Quelle: focus.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?