30.05.01 14:36 Uhr
 1.876
 

Webcams im Frauen-Knast: Jetzt droht eine Milliardenstrafe

Der Prozess um die Jailcams neigt sich dem Ende zu. Es ging um einen Sheriff, der in einem Frauengefängnis eine 'Überwachnungskamera' installierte, deren Biler (unter anderem von der Toilette) er erfolgreich im Internet verkaufte (mehrere Mio. User).

Dem Sheriff droht nun eine Milliardenstrafe, weil er mit dieser Aktion die Rechte der Frauen verletzte. Außerdem kam er einem Gerichtsbeschluss, nach dem er die Kameras hätte vom Netz nehmen müssen, nicht nach.

Jede der Frauen soll jetzt 25.000 US-Dollar bekommen, insgesamt würde sich die Strafe dann auf eine Milliarde Dollar belaufen.


WebReporter: MAdler-2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Gefängnis, Milliarde, Webcam
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?