30.05.01 14:30 Uhr
 124
 

Die langsame Evolution des Menschen lässt ihn dick werden

Die Eigenschaft des menschlichen Organismus Fett gut speichern zu können, wird einigen Menschen zu einem Verhängnis. Diese Fähigkeit stammt noch aus der Steinzeit.

Friedrich Hoppichler sagte aus, dass die menschliche Evolution zu langsam sei, um sich der heutigen zügig voranschreitenden Gesellschaft anpassen zu können.

Bei dem 11. Europäischen Fettsucht-Kongresses in Wien werden derzeit auch Studien zu Medikamenten präsentiert, die das Abnehmen erleichtern sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meggert2000
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Evolution, dick
Quelle: www.salzburg.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?