30.05.01 13:02 Uhr
 7.291
 

Kurioser Sex-Unfall in Köln

Eine kölsche Liebesnacht, die mit einem Malheur endete - und zum guten Schluss auch noch die Polizei beschäftigte. Es sollte ein Liebesspiel mit besonderem 'Klick' werden.

Er hatte seine Frau mit Handschellen ans schmiedeeiserne Bettgestell gefesselt und liebkost. Im Anschluß wollte er gefesselt, von seiner Frau verwöhnt werden. Doch plötzlich fand er die Schlüssel für die Handschellen nicht mehr.

Später griff der Mann zum Telefonhörer, wählte die Notrufnummer 110 der Polizei und rief nach Hilfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lursch75
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Unfall, Köln
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Immigration hat seit Jahren Verbrechen in den USA reduziert
Nach Brexit: Mehr Briten wollen Deutsche werden
Karlsruhe: Erstes Freibad öffnet heute seine Pforten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?