30.05.01 12:15 Uhr
 2
 

Thyssen-Krupp: Gewinne nur auf Vorjahresniveau

Der im deutschen Aktienindex gelistete Stahl-Konzern Thyssen-Krupp gab heute bekannt, im laufenden Geschäftsjahr lediglich Gewinne auf dem Niveau des Vorjahres zu erwirtschaften. Dies berichtet die Financial Times Deutschland in ihrer aktuellen Online-Ausgabe.

Demnach werde das Ergebnis vor Steuern unter Einbeziehung von Sondereffekten in etwa auf Vorjahresniveau (1,1 Mrd. Euro) liegen. Das Unternehmen war noch am Jahresanfang von deutlich höheren Zahlen ausgegangen, im Raume standen damals 1,3 Mrd. Euro. Grund für diese Entwicklung sehe man in der andauernden Konjunkturflaute.

Im ersten Halbjahr verbesserte Thyssen-Krupp, so die FTD weiter, bei einem Umsatz von 8,8 Mrd. Euro das Vorsteuer-Ergebnis um 91 Mio. Euro auf 458 Mio. Euro. Enthalten seien hier schon unter anderem erhöhte Abschreibungen und der Gewinn aus dem Verkauf von Krupp Werner & Pfleiderer. Auch soll sich der Gewinn je Aktie Nach Angaben des Konzerns um 28 Cents auf 61 Cents erhöhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Vorjahr, Krupp, Thyssen
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?