30.05.01 11:56 Uhr
 8
 

IBM, NEC, Fujitsu und Hitachi unterstützen Linux

IBM hat am Mittwoch zusammen mit den japanischen Computer-Herstellern NEC, Fujitsu und Hitachi beschlossen, die Entwicklung von Software für das offene Betriebssystem Linux zu beschleunigen. Dies meldete die NEC Corp. am heutigen Mittwoch.

Die genannten Unternehmen wollen nach eigenen Angaben die Arbeitskraft ihrer insgesamt 500 Ingenieure zusammenschalten und Informationen untereinander austauschen, um schon im nächsten Jahr mit fertigen Produkten aufwarten zu können.

Insgesamt sind 19 Sponsoren in der - nicht auf Profit gerichteten - Organisation „Open Source Development Lab" (OSDL) zusammengeschlossen. Die vier Unternehmen gehören dieser Organisation ebenfalls an und wollen mit ihrer Zusammenarbeit die Weiterentwicklung des Linux-Systems unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Linux, IBM, NEC
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?