30.05.01 11:50 Uhr
 3
 

Alcatel und Lucent brechen Fusions-Gespräche ab

Der US-Telekommunikations-Ausrüster Lucent Technologies Inc. und der Telekomdienstleister Alcatel aus Frankreich haben am Dienstag ihre Fusions-Gespräche abgebrochen, nachdem Lucent das Übernahme-Konzept abgelehnt hatte.

Obwohl sich beide Unternehmen bereits über die finanziellen Fragen des 23 Mrd. Dollar-Geschäfts geeinigt hatten, scheiterten die Gespräche nun an Unstimmigkeiten über die Management-Struktur des fusionierten Unternehmens, so nahestehende Quellen.

Anstelle einer Prämien-Zahlung für eine Übernahme, die Alcatel ohnehin nicht zahlen wollte, forderte Lucent ein Mitspracherecht im Management. Zudem konnte man sich nicht auf einen Firmennamen einigen, so die Quellen weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gespräch, Fusion
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Anhalter zwingt Autofahrerin mit Messer dazu, Tabletten zu schlucken
Vergewaltigungsserie in Indien geklärt: Mann gesteht hunderte Taten
Anklage wegen Betrug: ESC-Kandidat Wilhelm "Sadi" Richter tritt nicht an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?