30.05.01 11:50 Uhr
 3
 

Alcatel und Lucent brechen Fusions-Gespräche ab

Der US-Telekommunikations-Ausrüster Lucent Technologies Inc. und der Telekomdienstleister Alcatel aus Frankreich haben am Dienstag ihre Fusions-Gespräche abgebrochen, nachdem Lucent das Übernahme-Konzept abgelehnt hatte.

Obwohl sich beide Unternehmen bereits über die finanziellen Fragen des 23 Mrd. Dollar-Geschäfts geeinigt hatten, scheiterten die Gespräche nun an Unstimmigkeiten über die Management-Struktur des fusionierten Unternehmens, so nahestehende Quellen.

Anstelle einer Prämien-Zahlung für eine Übernahme, die Alcatel ohnehin nicht zahlen wollte, forderte Lucent ein Mitspracherecht im Management. Zudem konnte man sich nicht auf einen Firmennamen einigen, so die Quellen weiter.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gespräch, Fusion
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

L´Oréal wirbt mit Muslimin mit Kopfbedeckung für Haarpflege-Kampagne
Ex-Fußballstar Philipp Lahm übernimmt Mehrheit an Müsli-Hersteller Schneekoppe
Schlüsseldienst-Mafia nutzt Notlagen aus - 16,8 Millionen Euro Gesamtschaden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?