30.05.01 11:50 Uhr
 3
 

Alcatel und Lucent brechen Fusions-Gespräche ab

Der US-Telekommunikations-Ausrüster Lucent Technologies Inc. und der Telekomdienstleister Alcatel aus Frankreich haben am Dienstag ihre Fusions-Gespräche abgebrochen, nachdem Lucent das Übernahme-Konzept abgelehnt hatte.

Obwohl sich beide Unternehmen bereits über die finanziellen Fragen des 23 Mrd. Dollar-Geschäfts geeinigt hatten, scheiterten die Gespräche nun an Unstimmigkeiten über die Management-Struktur des fusionierten Unternehmens, so nahestehende Quellen.

Anstelle einer Prämien-Zahlung für eine Übernahme, die Alcatel ohnehin nicht zahlen wollte, forderte Lucent ein Mitspracherecht im Management. Zudem konnte man sich nicht auf einen Firmennamen einigen, so die Quellen weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gespräch, Fusion
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Shanghai: 80-jährige wirft Glücksmünzen gegen Unglück in Flugzeugtriebwerk
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete
Münster: Strafanzeige gegen Uni-Mitarbeiter wegen Quälens von Labormäusen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?