30.05.01 11:38 Uhr
 0
 

Hornblower Fischer Tagestip: Kinowelt verkaufen

Der Chart des am Neuen Markt gelisteten Medienkonzerns Kinowelt, ist einmal mehr Beispiel dafür, wie schlechte Nachrichten im Kurs vorweggenommen werden und zeigt wieder die Wichtigkeit des Einsatzes von Stoppkursen.

Der Chart ist nicht nur seit langem im Abwärtstrend, sondern dieser hat sich in den Wochen vor der gestrigen Veröffentlichung des Quartalsergebnisses auffälligerweise noch einmal beschleunigt, während der Neue Markt insgesamt Erholungstendenzen zeigte. Die Zahlen fielen dann auch weit unterhalb der durchschnittlichen Markterwartungen aus. Bei einem Umsatz von 71 Mio. Euro wurde im ersten Quartal ein Netto-Verlust von 33 Mo. Euro erwirtschaftet. Besonders prekär ist, dass Kinowelt von seinem für teureres Geld erworbenen Filmpaket keinen einzigen größeren Filmlizenz-Abschluss tätigen konnte. Der Boykott dervon Kirch kontrollierten Sendergruppe Pro7/Sat1 wirkt sich weiterhin verhängnisvoll aus. Kinowelt will sich nun durchgreifend umstrukturieren.

Doch hier drängt die Zeit, denn sonst könnte das Geld knapp wer-den. Nach dem kürzlichen Doppeltief im Chart spricht kurzfristig manches für eine technische Gegenreaktion. Längerfristig erwarten wir aber eine Underperformance der Aktie und behalten aus fundamentaler Sicht unsere Verkaufempfehlung bei. Verkaufen.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fisch, Fischer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
Laut Gutachten kann Deutschland nationales Glyphosat-Verbot durchsetzen
Niki-Airlines-Insolvenz: Notfallplan für 10.000 gestrandete Kunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?