30.05.01 10:17 Uhr
 19
 

Sportler können schneller auf Reize aus der Umgebung reagieren

Sportler, die beispielsweise mit Bällen zu tun haben, reagieren schneller auf Reize aus der Umgebung als Nichtsportler. Bei ihnen sind eine höhere Hirnaktivität und bessere Reaktionszeiten gemessen worden.

Sportler müssen nicht unbedingt in eine bestimmte Richtung sehen, um dort etwas wahrzunehmen, sie sind viel besser in der Lage, auch am Rande des Blickfeldes etwas wahrzunehmen als Nichtsportler.

Das Ganze ist auf die Vielzahl von verschiedenen Dingen, auf die beispielsweise ein Sportler beim Volleyball zu achten hat, zurückzuführen. Er muss auf den Ball achten, die Spieler und auf seine eigenen Bewegungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rollo1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Sportler
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Premier-League-Spieler Joey Barton wegen Wetten für 18 Monate gesperrt
Fußball: Betrugsskandal in Premiere League und Newcastle-Boss festgenommen?
Fußball: Ex-Sportdirektor Rapid Wiens attackiert Klub - "Mit den Ultras im Bett"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferengpässe bei wichtigstem Narkosemittel: Ambulante OPs drohen auszufallen
Prozess wegen sexuellem Missbrauch: Bill Cosbys Tochter glaubt an seine Unschuld
Lübeck: Vater gesteht mehrfache Vergewaltigung von zweijähriger Tochter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?