30.05.01 10:17 Uhr
 19
 

Sportler können schneller auf Reize aus der Umgebung reagieren

Sportler, die beispielsweise mit Bällen zu tun haben, reagieren schneller auf Reize aus der Umgebung als Nichtsportler. Bei ihnen sind eine höhere Hirnaktivität und bessere Reaktionszeiten gemessen worden.

Sportler müssen nicht unbedingt in eine bestimmte Richtung sehen, um dort etwas wahrzunehmen, sie sind viel besser in der Lage, auch am Rande des Blickfeldes etwas wahrzunehmen als Nichtsportler.

Das Ganze ist auf die Vielzahl von verschiedenen Dingen, auf die beispielsweise ein Sportler beim Volleyball zu achten hat, zurückzuführen. Er muss auf den Ball achten, die Spieler und auf seine eigenen Bewegungen.


WebReporter: Rollo1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Sportler
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Cristiano Ronaldo zückt nach Platzwunde am Kopf sofort Handy
Fußball-WM: Experte warnt vor "Foulspiel" und Bestechungen durch Regierung
Fußball: Neu-Bayer Leon Goretzka bei Schalke-Spiel von Fans massiv ausgebuht



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?