30.05.01 10:17 Uhr
 19
 

Sportler können schneller auf Reize aus der Umgebung reagieren

Sportler, die beispielsweise mit Bällen zu tun haben, reagieren schneller auf Reize aus der Umgebung als Nichtsportler. Bei ihnen sind eine höhere Hirnaktivität und bessere Reaktionszeiten gemessen worden.

Sportler müssen nicht unbedingt in eine bestimmte Richtung sehen, um dort etwas wahrzunehmen, sie sind viel besser in der Lage, auch am Rande des Blickfeldes etwas wahrzunehmen als Nichtsportler.

Das Ganze ist auf die Vielzahl von verschiedenen Dingen, auf die beispielsweise ein Sportler beim Volleyball zu achten hat, zurückzuführen. Er muss auf den Ball achten, die Spieler und auf seine eigenen Bewegungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rollo1
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Sportler
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände
Fußball: Timo Werner fällt nach Nationalelf-Debüt verletzt aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Treffen von Marine Le Pen und Wladimir Putin in Moskau
Saarland: AfD blamiert sich mit "Mutlikulti"-Plakat
Berlin: Mann missbrauchte mehrere Mädchen im Internet und vermittelte sie weiter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?