30.05.01 10:12 Uhr
 229
 

Vodafone will jetzt kleinere Brötchen backen

Nachdem Vodafone für Mannesmann und Airtouch Milliarden auf den Tisch gelegt hat, müssen diese Brocken noch verdaut werden.
Wegen dieser Übernahmen gab es im Geschäftsjahr 2000/2001 einen ausgewiesen Verlust vor Steuern von 8,1 Milliarden Pfund.

Ohne diese Zukäufe wäre der Gewinn um 28 % auf 7,04 Milliarden Pfund gestiegen.
Der Umsatz stieg um 29 % und liegt bei ca. 21,43 Milliarden Pfund.

Vielleicht waren die Brocken zu groß, denn jetzt will Vodafone die eigene Liquidität verbessern und keine weiteren Zukäufe machen.
Vielmehr denkt man jetzt daran, die 'Vorteile für die Kunden zu maximieren'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Vodafone, Brötchen
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?