30.05.01 09:28 Uhr
 497
 

Handy-Nutzung im Auto gefährlicher als bisher gedacht

Kanadische Wissenschaftler hatten in ihrer Studie von 1997 festgestellt, daß die Gefahr genau so groß sein, wie wenn ein Betrunkener am Steuer sitzt.

Diese Wissenschaftler haben jetzt herausgefunden, daß die Handynutzung im Auto weitaus gefährlicher ist, als damals angenommen. So sei die Gefahr beim Telefonieren noch größer als die beim Radiohören. Die Ablenkung des Fahrers ist enorm.

Die Wissenschaftler befürworten daher das generelle Handyverbot im Auto.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: extrabreit
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Handy, Gefahr, Nutzung
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?