30.05.01 09:19 Uhr
 117
 

Solidaritätsbeitrag soll gesenkt werden

Der Ministerpräsident von Rheinland-Pflaz fordert eine Senkung des Solidaritätszuschlag. Erfordert zugleich die neuen Länder auf, ihre
Eigenanstrengungen zu steigern.

Bundesfinanzminister Eichel und der brandenburgische Ministerpräsident Stolpe sprachen sich dagegen dafür aus dass die neuen Länder mindestens noch 10 Jahre das Geld aus dem Solidaritätszuschlag benötigten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zaiserm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Solidarität
Quelle: www.zdf.msnbc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz
Moskau: Proteste gegen Korruption - Oppositionspolitiker Nawalny festgenommen
Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich
Internet macht sich über Donald Trumps gescheiterte Gesundheitsreform lustig
SPD: Das sind die konkreten Wahlkampfthemen von Martin Schulz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?