30.05.01 08:41 Uhr
 282
 

Überreste eines 8 Mio. Jahre alten Ur-Menschen Dorfes gefunden

Die Menschheit ist vielleicht doch viel älter als wir alle denken. In Kenia fanden Forscher Knochen einer ganzen Sippe. Die Überreste sind 8 Millionen Jahre alt.

In einigen der gefundenen Knochen stecken sogar noch Zähne. Vermutlich wurden diese Ur-Menschen von einem oder mehreren Säbelzahntiger aufgefressen.

Es stellte sich anhand der Knochen heraus, dass die Menschen schon aufrecht gehen konnten, und sich von Schaben, Insektenlarven, Mehlwürmern, Krokodilen, Nüssen, Straußen und rohen Eiern ernährten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Lowfiler]
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Überreste
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?