30.05.01 08:41 Uhr
 282
 

Überreste eines 8 Mio. Jahre alten Ur-Menschen Dorfes gefunden

Die Menschheit ist vielleicht doch viel älter als wir alle denken. In Kenia fanden Forscher Knochen einer ganzen Sippe. Die Überreste sind 8 Millionen Jahre alt.

In einigen der gefundenen Knochen stecken sogar noch Zähne. Vermutlich wurden diese Ur-Menschen von einem oder mehreren Säbelzahntiger aufgefressen.

Es stellte sich anhand der Knochen heraus, dass die Menschen schon aufrecht gehen konnten, und sich von Schaben, Insektenlarven, Mehlwürmern, Krokodilen, Nüssen, Straußen und rohen Eiern ernährten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Lowfiler]
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Überreste
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wirtschaftskrise: Türkei bittet jetzt Deutschland um Hilfe
Über 900 "No-GO-Areas" in Europa!
Die Perverse Lust eines Deutschen auf sein Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?