29.05.01 21:39 Uhr
 21
 

Die Berliner Musikszene und ihre sehr unterschiedlichen Richtungen

In Berlin gibt es eine sehr lebendige
Musikszene, die eine ganz eigene
Ausdrucksweise entwickelt hat:
innovative elektronische Musik, die
mit alten Stilelementen kombiniert
wird.

Der massenbewegende Techno ist
in der Szene uninteressant -
musikalische Kuriositäten werden
gefördert, u.a. von dem Indie-Label
Kitty-Yo, das sowohl elektronische
wie analoge Musik veröffentlicht und
seit 1994 existiert.

Ein anderes Label hat sich dem
elektronischen Pop verschrieben:
Monika Enterprises, das eng mit der
Berliner 'Wohnzimmerszene'
verbandelt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ximaer
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Musik, Unterschied
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump
Tennis/Australian Open: Mischa Zverev schlägt Andy Murray im Achtelfinale
Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?