29.05.01 21:24 Uhr
 2
 

US-Börse Nasdaq plant eventuell Entlassungen

Die amerikanische Technologiebörse Nasdaq hat im Moment Probleme. Schuld ist der aktuelle Mangel an Neuemissionen. In den vergangenen Jahren hatten Börsenneulinge einen großen Anteil zum Umsatz des Unternehmens beigetragen. Da dieser Umsatz in diesem Jahr fehlt will das Unternehmen durch Kosteneinsparungen die Planungen dennoch erreichen. Aus diesem Grund könnten bis zu 70 Stellen oder 5% der Belegschaft abgebaut werden.

Die Nasdaq ist mit diesen Maßnahmen allerdings nicht alleine, denn auch die Investmentbanken, die normalerweise einen Großteil der Gewinne mit Neuemissionen machen, stehen in diesem Jahr unter Druck und haben Mitarbeiter entlassen. Jüngste Beispiele sind Morgan Stanley, Goldman Sachs oder die Credit Suisse First Boston.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Börse, Entlassung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gut gehendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen
Doktorvater von Wladimir Putin hat es nun zum Milliardär gebracht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?