29.05.01 19:52 Uhr
 12
 

Erneute Probleme bei Rambus - Aktie verliert 5%

Die Probleme beim Entwickler von Speichersystemen, Rambus, dauern an. Eine Unterlassungsklage gegen den Technologie-Konzern Micron Technology wurde heute von einem italienischen Gericht abgewiesen. Nach Angaben von Rambus sei die Gültigkeit des Rambus-Patents zwar von Experten bewiesen worden, aber der Richter hatte sich darüber hinweggesetzt.

Nach dem vor zwei Wochen gegen Infineon verlorenen Gerichtsprozeß sieht es im aktuellen Prozeß gegen Micron, der in Bälde fortgesetzt wird, ebenfalls nicht gut aus. Sollte Rambus auch hier verlieren, könnte das Unternehmen auch mit anderen Lizenznehmern Probleme bekommen.

Die Aktie verliert heute 4,7% auf 11,55 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Problem
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?