29.05.01 18:29 Uhr
 51
 

Internet-Apotheke gerichtlich verboten

Per einstweiliger Verfügung wurde dem niederländischen Arznei- und Medikamentenversand '0800DocMorris' der Vertrieb und die Werbung für Medikamente im Internet untersagt.

Die Kläger, die sich aus mehreren Institutionen zusammensetzen, führten unter anderem an, dass der Internethandel gegen das Arzneimittelgesetz verstoße.

Am Berliner Landgericht wurde der Internethandel am 07.11.2000 für zulässig erklärt. Diese Entscheidung wurde jetzt vom Kammergericht Berlin aufgehoben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Internet, Apotheke
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?