29.05.01 16:06 Uhr
 609
 

Großer Fortschritt in Sachen "virtueller Sex"

Ein virtuelles Spiel wird Ende des Jahres für die X-Box und schon im Juni für die Sony PlayStation (R)2 auf den Markt kommen - der Name spricht Bände: 'Virtual Pornstar: Bunny Luv'. Laut Hersteller macht ein neues System nun virtuellen Sex möglich.

Das Spiel wird eine Neuheit einführen: TFUI (Touch Feel User Interface) - frei übersetzt eine fühlende Bedienung. Volle Interaktivität wird möglich sein, Zugriff aus jedem Winkel und aus jeder Sichtperspektive.

Pixis Interactive, der Hersteller ist seit 1991 auf dem Markt und führend in Sachen digitales Erotik-Entertainment.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: davyboy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sex, Sache, virtuell, Fortschritt
Quelle: www1.internetwire.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?