29.05.01 15:50 Uhr
 28
 

Rauch in der Passagierkabine - Flugzeug musste Zwischenlanden

Aus noch ungeklärter Ursache kam es auf dem Flug von Wien nach Berlin zur Rauchentwicklung in der Abteilung für Passagiere.

Die Fokker 70 der Australian Airlines hatte 61 Passagiere an Bord und zur Sicherheit sah man sich gezwungen in Dresden zu landen. Von Dresden nach Berlin ging es für die Passagiere, welche alle unverletzt blieben, per Bahn oder Taxi weiter.

Die Ursache der Rauchentwicklung konnte von Experten bisher noch nicht entdeckt werden.


WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Rauch, Passagier
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema
Sport1: Oliver Pochers "Fantalk" nach nur einer Sendung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?