29.05.01 15:50 Uhr
 28
 

Rauch in der Passagierkabine - Flugzeug musste Zwischenlanden

Aus noch ungeklärter Ursache kam es auf dem Flug von Wien nach Berlin zur Rauchentwicklung in der Abteilung für Passagiere.

Die Fokker 70 der Australian Airlines hatte 61 Passagiere an Bord und zur Sicherheit sah man sich gezwungen in Dresden zu landen. Von Dresden nach Berlin ging es für die Passagiere, welche alle unverletzt blieben, per Bahn oder Taxi weiter.

Die Ursache der Rauchentwicklung konnte von Experten bisher noch nicht entdeckt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flugzeug, Rauch, Passagier
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Sechs Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel geborgen
Frankfurter Flughafen: 81-Jähriger wollte 4,5 Kilogramm Kokain schmuggeln
Drei Tote: Mann rast mit Auto absichtlich in Menschenmenge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
Ivanka Trump und Chelsea Clinton trotz politisch verfeindeter Eltern Freunde
23-Jähriger nimmt mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?