29.05.01 10:04 Uhr
 7
 

Analytik Jena mit überproportionalem Wachstum

Die Analytik Jena AG konnte auch in der ersten Hälfte des neuen Geschäftsjahres ein überproportionales Wachstum vorweisen. Der Umsatz erhöhte sich demnach im Vergleich zum ersten Halbjahr 2000 um 69,0 Prozent auf 17,187 Mio. Euro.

Das Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) mit 1,121 Mio. Euro konnte um 21,1 Prozent gesteigert werden. Das Ergebnis vor Steuern vom Einkommen und vom Ertrag (EBT) konnte auf 1,522 Mio. Euro bzw. um 66,3 Prozent gesteigert werden. Der Periodenüberschuss liegt mit 0,800 Mio. Euro rund 65,3 Prozent über dem Halbjahreswert 2000.

Das Bruttoergebnis für den Berichtszeitraum hat sich im Vorjahresvergleich um 2,169 Mio. Euro oder 59,9 Prozent erhöht. Das Ergebnis pro Aktie verbesserte sich im Periodenvergleich zum Vorjahr um 21,1 Prozent und kletterte auf 0,23 Euro. Zum 31. März 2001 summierte sich der Auftragsbestand auf insgesamt 20,001 Mio. Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wachstum, Wachs, Jena
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadenersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?