29.05.01 09:14 Uhr
 1.301
 

Er schickte seiner Chat-Freundin Todesdrohungen aufs Handy

Ein 30-jähriger Mann und eine 28-jährige Frau lernten sich per Internet-Chat kennen. Als sie sich jedoch persönlich kennen lernten, wollte die Frau nichts mehr von ihm wissen. Aus verletzter Eitelkeit schickte er ihr Morddrohungen per SMS.

Er schrieb z.B. :«Hallo tote Frau ...» oder: «Du wirst sterben. Finde dich damit ab. Was willst du dagegen tun.» Außerdem terrorisierte er sie auf ihrer Arbeitsstelle, indem er Bombendrohungen machte und das Auto eines ihrer Mitarbeiter anzündete.

Er wurde gefaßt und kam in U-Haft. Das Gericht fordert 18 Monate Gefängnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gitta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Freund, Chat
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vermisste Studentin in Regensburg: Vater überzeugt, dass sie am Leben ist
Indien: Neugeborenes Baby lebendig begraben, weil es ein Mädchen ist
Berlin: Polizisten sollen Heroinhändler vor Einsatz gewarnt haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vermisste Studentin in Regensburg: Vater überzeugt, dass sie am Leben ist
Deutsche Umwelthilfe arbeitet an absolutem Verbot aller Diesel-Fahrzeuge
Sahra Wagenknecht nennt Erdogan einen "Terroristen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?