29.05.01 09:14 Uhr
 1.301
 

Er schickte seiner Chat-Freundin Todesdrohungen aufs Handy

Ein 30-jähriger Mann und eine 28-jährige Frau lernten sich per Internet-Chat kennen. Als sie sich jedoch persönlich kennen lernten, wollte die Frau nichts mehr von ihm wissen. Aus verletzter Eitelkeit schickte er ihr Morddrohungen per SMS.

Er schrieb z.B. :«Hallo tote Frau ...» oder: «Du wirst sterben. Finde dich damit ab. Was willst du dagegen tun.» Außerdem terrorisierte er sie auf ihrer Arbeitsstelle, indem er Bombendrohungen machte und das Auto eines ihrer Mitarbeiter anzündete.

Er wurde gefaßt und kam in U-Haft. Das Gericht fordert 18 Monate Gefängnis.


WebReporter: gitta
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Freund, Chat
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?