29.05.01 08:25 Uhr
 174
 

Muttermilch vielleicht bald im Teebeutel zuhaben

S.K.Roy vom Zentrum für Gesundheitsforschung in Bangladesh
berichtet, dass man mit dem Zwei-Kammer-Beutel eine biologisch sichere Muttermilch herstellen kann. Die Milch könnte z.B. bei Katastrophen und Nahrungsmittelknappheit eingesetzt werden.

In der ersten Teekammer ist ein Stoff, der evtl. verschmutztes Wasser in trinkbares Wasser umwandelt. In der zweiten Kammer ist ein Pulver, welches mit Wasser vermengt die etwas dickflüssige Muttermilch ergibt.


Die Teebeutel sollen für Notsituationen gedacht sein und nicht für die normale Ernährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Polarstern
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mutter
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?