28.05.01 23:10 Uhr
 560
 

Boykott - Nationalelf droht mit Spielverweigerung

Georgiens Nationalelf will das Spiel gegen Italien verweigern. Der Grund ist eine Entführung.

Es wurde der Bruder von Mailand-Star Kacha Kaladse entführt. Die Entführer wollen 600.000 Dollar für die Freilassung.

Wenn er nicht bis zum 1.6.2001 freigelassen wird, werde das Georgische Nationalteam am 2.6.2001 nicht gegen die Italiener in der Qualifikation antreten, so die Spieler.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BVB09-123
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel, Nation, National, Boykott, Nationalelf
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Leicester City offenbar an Ex-Englandtrainer Roy Hodgson interessiert
Manchester: Fußballstar Paul Pogba in Restaurant mit Teller beworfen
Fußball: Kevin Großkreutz wird nach Prügelei in Stuttgart in Klinik behandelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?