28.05.01 18:24 Uhr
 36
 

Bridgestone soll für Rückrufaktion bezahlen

Ford will den Reifenhersteller Bridgestone/Firestone für die Rückrufaktion der 13 Millionen Firestone-Reifen, die wegen Sicherheitsbedenken vom Markt genommen wurden, zur Kasse bitten.

Nach der drei Milliarden Dollar teuren Rückrufaktion ist die Geschäftsbeziehung zwischen Brigdestone/Firestone beendet und das nach fast 100 Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: markmaster
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückruf, Rückrufaktion, Bridgestone
Quelle: www.autouniversum.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump
ADAC: 2016 gab es eine Rekordzahl von Staus
Oslo: Private Dieselautos wegen Smog ab sofort verboten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Zug entgleist - Mindestens 32 Tote und 50 Verletzte
Papst Franziskus sieht bei Europas Populisten Parallelen zu Adolf Hitler
Washington: "Women`s March" - Größte Kundgebung gegen Präsident Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?