28.05.01 18:07 Uhr
 127
 

Marek Heinz vom Sportgericht gesperrt - "Angriff" auf Schiri Merk

Der HSV-Stürmer Marek Heinz soll Schiedsrichter Merk angegriffen haben und hat sich somit für dieses angebliche Vergehen eine Sperre vom Sportgericht des DFB eingefangen.

Die Sperre wurde durch eine einstweilige Verfügung ausgesprochen und dauert bis zur Hauptverhandlung. Dann muss geklärt werden, ob der Angriff, den Merk in seinem Spielbericht angegeben hat, auch tatsächlich als Angriff zu werten ist

Der Vorfall soll sich am 19. Mai ereignet haben und zwar im Anschluss an die Bundesliga-Begegnung HSV gegen den FC Bayern. Heinz soll 'mit ausgestrecktem Arm und flacher Hand' versucht haben Merk anzugreifen. Ein Verhandlungstermin ist nicht bekannt


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sport, Angriff, Sperre, Schiedsrichter, Sportgericht
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Laut Mats Hummels hat Bayern-Mannschaft Mitschuld an Ancelotti-Rauswurf
Fußball: Ungarn entlässt Nationaltrainer Bernd Storck nach verpasster WM
US-Basketballtrainer wettert gegen Donald Trump: "Seelenloser Feigling"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?