28.05.01 16:31 Uhr
 18
 

Gamma-Strahlen gegen Hirntumore

Im Frankfurter Universitätsklinikum sollen in Zukunft Behandlungen von Gehirntumoren ohne Operationen möglich sein.

Das sogenannte 'Gamma-Knife', welches vor kurzem in Betrieb genommen wurde, kann auch bei Gefäßfehlbildungen, Parkinson und Epilepsie eingesetzt werden.

Die Gamma-Strahlen, auch als eine Art Messer bezeichnet, werden von einem Computer genau berechnet und gesteuert, die dann den Tumor zerstören.


WebReporter: schauri
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Strahl
Quelle: www.main-echo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren
Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Fackel in Südkorea wird vom Androiden HUBO getragen
Kein Glück wie Air Berlin; Niki stellt Flugbetrieb ein
Mann überfällt Polizist in Zivil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?