28.05.01 13:06 Uhr
 18
 

Iran: Isolations-Haft für Journalisten - aber wenigstens wissen wir es jetzt

Nach einem Brief, welcher von der Regierungszeitung 'Iran' veröffentlicht wurde befindet sich der reformierte iranische Jornalist Akbar Gandschi derzeit in Theran in Isolationshaft. Nach Angaben seiner Frau 'bewohnt' er eine Keller-Zelle.

Grund für seine Inhaftierung war die Teilnahme an einer Iran-Konferenz in Berlin, welche von der Heinrich-Böll-Stiftung organisiert worden war. Das mag für europäische Ohren ersteinmal unglaublich klingen zeigt aber doch einen gewissen Fortschritt.

Tatsache ist nämlich, daß seine Strafe von 10 Jahren auf einige Monate heruntergesetzt worden war. Er sich somit bald wieder zu Hause befinden wird. Zudem ist die Tatsache, das es eine Berichterstattung gibt auch ungewöhnlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Iran, Journalist, Isolation
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?