28.05.01 12:03 Uhr
 16
 

Hamburgs Innensenator Wrocklage tritt zurück

Der in den letzten Wochen in die Kritik geratene Hamburger Innensenator Wrocklage ist heute zurückgetreten. Knapp vier Monate vor der nächsten Bürgerschaftswahl sicherlich kein guter Zeitpunkt.

Ins Kreuzfeuer war Wrocklage geraten, weil er angeblich nur Beamte mit dem richtigen Parteibuch bei Beförderungen bevorzugte. Sehr auffällig war dies im Fall des Polizeipressesprechers Reinhard Fallak. Dieser sollte strafversetzt werden.

Am Wochenende hatte Wrocklage noch dementiert, dass er zurücktreten werde. Die Nachfolge ist noch nicht geklärt, aber im Gespräch ist der SPD-Landesvorsitzende Olaf Scholz.


WebReporter: SummerOf69
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?