28.05.01 11:19 Uhr
 88
 

China - Baumpflanzung anstatt Grab

Da in China die Plätze für Begräbnisse knapp werden, pflanzen immer mehr Angehörige Bäume über der Asche ihrer verstorbenen Familienmitglieder.

In manchen Städten werden durch diese Neuerung im Brauchtum schon die Hälfte aller Begräbnisse durchgeführt.

Auch in der Hauptstadt Peking scheint sich diese Art der Bestattung bereits durchzusetzen. Dort rechnet man jährlich mit 10.000 Begräbnissen dieser Art.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Grab
Quelle: www.BerlinOnline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Integrationsbeauftragte zeigt Verständnis für Heimatreisen von Flüchtlingen
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet
Fußball: Gonzalo Castro wirft Ousmane Dembélé vor, dem BVB-Team zu schaden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?