28.05.01 09:19 Uhr
 42
 

Traditionsbruch macht Ministerpräsident noch beliebter

Der japanische Ministerpräsident Koizumi sollte eigentlich die jahrhundertealte, genau vorgeschriebene Lobrede für den Gewinner eines Sumowettkampfes halten.

Nach Beendigung des traditionellen Teiles gingen aber die Emotionen mit ihm durch und er rief: 'Du hast es trotz der Schmerzen ausgehalten. Ich war begeistert. Herzlichen Glückwunsch!'.

Der Ringer Takanohana gewann den Wettkampf trotz eines verletzten Knies und der Ministerpräsident, der in Japan schon ungewöhnlich beliebt ist, konnte seine Sympathiewerte weiter ausbauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinosius
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Minister, Ministerpräsident, Tradition
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Palästinenser wegen falscher Facebook-Übersetzung festgenommen
Frankreich: Präsidenten-Hund pinkelt vor laufenden Kameras an Élysée-Kamin
Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur James Toback soll über 30 Frauen sexuell belästigt haben
Nach Messerattacke: Münchner Polizei stellt Rassisten und Hetzer in Tweet bloß
Bertelsmann-Studie: 21 Prozent aller Kinder in Deutschland leben in Armut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?