28.05.01 08:27 Uhr
 219
 

Hohe Verluste bei Kinowelt

Die Kinowelt Medien AG konnte den Umsatz im ersten Quartal 2001 um 61 Prozent auf 71,1 Mio. Euro steigern. Bedingt durch Sonderfaktoren wurde der Gewinn um 26,5 Mio. Euro belastet, aus dem Verkauf der nicht stimmberechtigten Aktien von Alliance Atlantis Communications entstand ein Buchverlust von 17 Mio. Euro.

Das Quartals-Betriebsergebnis (EBIT) lag damit bei -30,3 Mio. Euro, der Quartalsverlust nach Steuern beträgt 33,3 Mio. Euro bzw. 1,36Euro pro Aktie.

Das Unternehmen revidiert seine Ergebnisprognose für 2001 nach unten. Aus heutiger Sicht wird das EBIT demnach für das Gesamtjahr 2001 unter dem des Vorjahres liegen. Das Kinowelt-Management rechnet damit, dass das Unternehmen im 2.Quartal an die Vorjahresergebnisse anknüpfen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche können Kindersex einfach nicht lassen
McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn
Deutsche können Kindersex einfach nicht lassen
Was wohl Adolf dazu gesagt hätte? LOL


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?