28.05.01 00:26 Uhr
 41
 

100 Bischöfe bitten um Vergebung für Verfolgung von Juden

Am Sonntag haben während einer großen Messe in Warschau 100 Bischöfe um Vergebung gebeten für die Verfolgung und Ermordung von Juden aus der ostpolnischen Kleinstadt Jedwabne im Juli 1941. Bei diesem Massaker waren etwa 1600 Juden getötet worden.

Sie wollen damit die Versöhnung mit den jüdischen Gruppen erreichen. In einer Stellungnahme der Katholischen Kirche heißt es: 'Wir verurteilen alle Zeichen der Intoleranz, des Rassismus und des Antisemitismus'.

Als einen guten Anfang empfand Rabbi Michael Schudrich diese Entschuldigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Emmitt
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: 100, Verfolgung, Vergebung
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman
"Exorzist"-Autor William Peter Blatty gestorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?