27.05.01 14:36 Uhr
 23
 

Berlin in der Krise

In Berlin - zur Zeit mit 70 Milliarden Mark verschuldet - überlegen zur Zeit Vertreter von SPD und CDU, wie sich die Finanzsituation auffangen und stabilisieren lässt.

Peter Strieger von der SPD beschuldigt den Bund Berlin in den 90iger Jahren beim sozialen Wohnungsbau im Stich gelassen zu haben und fordert daher die Übernahme von 40 Milliarden Mark.


WebReporter: Lunana
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Krise
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?