27.05.01 14:00 Uhr
 164
 

Renovierung am Brandenburger Tor - Abzockerei mit fatalen Folgen

Die sogenannte 'Stiftung Denkmalschutz Berlin' hatte es geschafft, vom armen Berliner Senat die Zustimmung für die eigentlich überflüssige Renovierung des Brandenburger Tores zu ergattern. Diese Arbeiten dauern jetzt seit 7 Monaten an.

Während dieser Zeit darf die Stiftung Millionenbeträge dafür kassieren, dass auf der Bauplane um das Denkmal herum Werbung gemacht werden darf.
Doch der Deal ist kein gutes Geschäft. Die Sanierung ist stümperhaft und es drohen gewaltige Folgekosten.

Ein Wunder-Laser-Reinigungsgerät war meistens kaputt und eine herkömmliche Sandstrahl-Reinigung bringt auf Dauer nichts, wenn nicht sehr schnell eine Versiegelung angebracht wird, die Senats-Millionen kosten würde und trotzdem nicht dauerhaft ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Brand, Brandenburg, Folge, Tor, Abzocke, Brandenburger Tor, Renovierung
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Identitäre Bewegung" besetzt das Brandenburger Tor
Attentate in Brüssel: Brandenburger Tor wird in belgischen Farben angeleuchtet
CDU: Frank Henkel ermutigt zum Silvesterfeiern am Brandenburger Tor



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Identitäre Bewegung" besetzt das Brandenburger Tor
Attentate in Brüssel: Brandenburger Tor wird in belgischen Farben angeleuchtet
CDU: Frank Henkel ermutigt zum Silvesterfeiern am Brandenburger Tor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?