27.05.01 13:18 Uhr
 586
 

"Hitlers Michelangelo" ein Künstler?

In Deutschland ist die alte Nazi-Kunst ein Tabu-Thema und die Werke verstauben in den Archiven und Magazinen der Museen. Man hat Angst vor einer späten Propagandawirkung.
Nur die Briten wagen sich mal wieder an das Thema.



Nachdem 1994 in Edinburgh eine Ausstellung reichlich Aufsehen erregte, wagt sich jetzt die Ausstellung 'Die figürliche Bildhauerei und das Dritte Reich' in Leeds wieder an das Thema.
Zu sehen sind auch Werke von Arno Breker, 'Hitlers Michelangelo'.

Die Ausstellungsleiterin will 'Stellung beziehen' und aufzeigen, wie die deutschen Künstler zwischen totaler Anpassung und innerer Emigration trotzdem künstlerisch arbeiten und ihre Integrität behalten wollten. Sie zeigt auch 'entartete' Kunst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Adolf Hitler, Michelangelo
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?