27.05.01 12:49 Uhr
 2.443
 

Geiziger Milliardär

In einem durch eine Stiftung finanzierten Altersheim lebt die sehbehinderte Mutter eines schweizer Milliardärs. Der Sohn zahlte bisher keinen Rappen in diese Stiftung ein.

Die Gemeinde Feusisberg im Kanton Schwyz muß die Mehrkosten des Altersheim in Höhe von über 220.000 Franken jährlich zahlen.

Zu einer Zahlung ist der Milliardär nicht verpflichtet, da das Sozialsystem der Schweiz für die Kosten der Mutter aufkommt.


ANZEIGE  
WebReporter: härrie
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Milliardär
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?