27.05.01 10:38 Uhr
 40
 

Zwei Bundeswehr-Soldaten engagieren sich in der rechten Szene

Schon wieder ist die Bundeswehr wegen des Verdachtes auf Rechtsextremismus in den eigenen Reihen in die Schlagzeilen gekommen. Nach einem Bericht des 'Der Spiegel' stehen zwei Soldaten unter Verdacht, sich an rechtsextremen Projekten zu beteiligen.

Sie sollen unter anderem an der Entwicklung und Verbreitung von rechtsextremen Internetseiten beteiligt sein. Zudem stehen sie unter Verdacht, beim rechtsgerichteten Radiosender 'Radio Wolfsschanze' aktiv zu sein.

Das niedersächsische Landeskriminalamt soll die Unterkunft eines Stabsunteroffiziers in Wittmund und die eines Wehrpflichtigen aus Celle nach Beweismitteln durchsucht haben, wie 'Der Spiegel' berichtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mhacker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Soldat, Bundeswehr, Szene
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Grausamer Verdacht: Berliner Stückelkiller hat noch mehr Menschen zerstückelt
München:Großeinsatz der Polizei in Asylbewerberunterkunft
Astana: Holpriger Start der Friedenskonferenz für Syrien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Rauschgift-Kriminalität an Deutschlands Schulen
Grausamer Verdacht: Berliner Stückelkiller hat noch mehr Menschen zerstückelt
USA ziehen sich aus dem transpazifischen Handelsabkommen TPP zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?