27.05.01 00:12 Uhr
 27
 

Sektenchefin muß zahlen

Die Chefin der in Deutschland, Österreich und der Schweiz ansässigen Sekte 'Fiat-Lux', Uriella, muß das Darlehen inklusive der Zinsen zurückzahlen, das sie bei einem früheren Mitglied der Sekte aufgenommen hat.

Die jetzt 60jährige Frau wurde während ihrer Zugehörigkeit bei Fiat-Lux psychisch unter Druck gesetzt. So wurde bei ihr und ihren Kindern Krankheiten von Uriella gefunden, die sie nur durch gottgefälliges Leben wieder los werden könne.

Mit diesen Drohungen hat Uriella das Sektenmitglied zur Aushändigung des Geldes gebracht.
Uriellas Ehemann, der die Sektenchefin vor Gericht vertrat, kündigte an, daß der Fall bis zum höchsten Gericht in der Schweiz weitergehen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: härrie
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sekte
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Neonazi-Tunten als "Manager" auf dem Kinderstrich:
Internet trollt Donald Trump nach erfundenem Anschlag in Schweden
Nordamerika: Kinos zeigen aus Protest gegen Donald Trump "1984"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?